Municipio Riberalta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipio Riberalta
Straße in Riberalta
Straße in Riberalta
Basisdaten
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
101.283 Einw. (Fortschreibung 2010)[1]
8 Einw./km²
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 13.030 km²
Höhe m
Koordinaten 11° 30′ S, 66° 10′ W-11.5-66.166666666667000Koordinaten: 11° 30′ S, 66° 10′ W
Municipio Riberalta (Bolivien)
Municipio Riberalta
Municipio Riberalta
Politik
Departamento Beni
Provinz Provinz Vaca Díez
Zentraler Ort Riberalta
Klima
Klimadiagramm Riberalta
Klimadiagramm Riberalta

Das Municipio Riberalta ist ein Landkreis im Departamento Beni im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Das Municipio Riberalta ist eines von zwei Municipios der Provinz Vaca Díez und liegt im westlichen Teil der Provinz. Es grenzt im Westen an das Departamento Pando, im Südwesten an die Provinz Ballivián, im Südosten an die Provinz Yacuma, und im Osten und Norden an das Municipio Guayaramerín.

Größte Stadt und Verwaltungssitz der Provinz ist Riberalta mit 64.511 Einwohnern (2001) im nordwestlichen Teil des Municipio am Río Beni.

Geographie[Bearbeiten]

Das Municipio Riberalta liegt im bolivianischen Teil des Amazonasbeckens in der nordöstlichen Ecke des Landes an der Grenze zu Brasilien.

Die mittlere Durchschnittstemperatur der Region liegt bei 26 °C und schwankt nur unwesentlich zwischen 25 °C im Mai und 27–28 °C von Dezember bis Februar (siehe Klimadiagramm). Der Jahresniederschlag beträgt etwa 1.300 mm, bei einer ausgeprägten Trockenzeit von Juni bis August mit Monatsniederschlägen unter 20 mm, und einer Feuchtezeit von Dezember bis Januar mit Monatsniederschlägen von mehr als 200 mm.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl des Municipio Riberalta ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf nahezu das Doppelte angestiegen:

  • 1992: 52.378 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2001: 75.977 Einwohner (Volkszählung)[3]
  • 2005: 88.571 Einwohner (Fortschreibung)[4]
  • 2010: 101.283 Einwohner (Fortschreibung)[5]

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der Volkszählung 2001 betrug 5,8 Einwohner/km², der Anteil der städtischen Bevölkerung ist 84,9 Prozent. Die Lebenserwartung der Neugeborenen lag im Jahr 2001 bei 63,2 Jahren.

Der Alphabetisierungsgrad bei den über 19-jährigen beträgt 91,8 Prozent, und zwar 94,9 Prozent bei Männern und 88,5 Prozent bei Frauen (2001).

Politik[Bearbeiten]

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales del municipio) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[6]

Wahl-
berechtigte
Wahl-
beteiligung
gültige Stimmen MAS-IPSP PRIMERO CA MNR-PUEBLO SI
41.476   35.130 29.445   8.806 7.713 6.011 4.053 2.100 762
  84,7 % 83,8 %   29,9 % 26,2 % 20,4 % 13,8 % 7,1 % 2,6 %

Gliederung[Bearbeiten]

Das Municipio gliedert sich in vier Kantone (cantones):

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 794 kB)
  2. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  3. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  4. Instituto Nacional de Estadística (PDF; 196 kB)
  5. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 794 kB)
  6. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks[Bearbeiten]