Munizipalität Gurdschaani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gurdschaanis Munizipaliteti

Gurdschaanis Munizipaliteti (georgisch გურჯაანის მუნიციპალიტეტი) ist ein Landkreis (Munizipaliteti) im Osten von Georgien in der Region Kachetien. Das Verwaltungszentrum der Gurdschaanis Munizipaliteti ist die Stadt Gurdschaani. Die Fläche beträgt 846 km². Die Munizipaliteti hat 73.200 Einwohner. Sie wird von fünf georgischen Munizipaliteti begrenzt: im Osten von Sagarejo, im Südosten von Sighnaghi, im Nordwesten von Telawi, im Norden von Qwareli und im Osten von Lagodechi.

Zur Gurdschaanis Munizipaliteti gehören einige bedeutende Sehenswürdigkeiten. Besonders bekannt ist die Kirche Gurdschaanier Qwelazminda. Sie stammt aus dem 8. oder 9. Jahrhundert und ist aus behauenem Stein erbaut. Beim Dorf Watschnadsiani liegt das Allerheiligenkloster von Watschnadsiani (auch Qelazminda Watschnadsiani). In der Nähe von der Stadt Gurdschaani liegt der Kurort Achtala. Andere Sehenswürdigkeiten der Munizipaliteti sind eine mittelalterliche Burg im Dorf Wedschini, die Sabazminda-Kirche in Kardanachi aus dem 13. Jahrhundert, die Basilika von Wasissubani und das Sanagire-Kloster.

Weblinks[Bearbeiten]