Munizipalität Sighnaghi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sighnaghis Munizipaliteti
Die Stadt Sighnaghi

Sighnaghis Munizipaliteti (georgisch სიღნაღის მუნიციპალიტეტი) ist eine Munizipaliteti (Landkreis) in Georgien, in der Region Kachetien. Das Verwaltungszentrum der Sighnaghis Munizipaliteti ist die Stadt Sighnaghi. Die Fläche beträgt 1251 km². Die Munizipaliteti hat 42.652 Einwohner. Im Westen und Nordwesten wird sie von Gurdschaanis und Sagaredschos Munizipaliteti, im Südosten von der Dedopliszqaros Munizipaliteti und im Norden und Nordosten von der Lagodechis Munizipaliteti und Republik Aserbaidschan begrenzt.

In der Munizipaliteti sind einige Sehenswürdigkeiten. Der Lieblingsort für die Touristen ist oft selbst die kleine Stadt Sighnaghi. Etwa 2 km von Sighnaghi entfernt liegt das Kloster Bodbe. Nach der Überlieferung wurde das Kloster dort errichtet, wo die heilige Nino begraben wurde.

Literatur[Bearbeiten]

  • Georgische Sowjetenzyklopädie, Band 9. Tiflis, 1985, S. 407-408
  • L. Maruaschwili, Physische Geographie Georgiens, Tiflis, 1964

Weblinks[Bearbeiten]