Muráň

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muráň
Wappen Karte
Wappen von Muráň
Muráň (Slowakei)
Muráň
Muráň
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Revúca
Region: Gemer
Fläche: 103,154 km²
Einwohner: 1.253 (31. Dez. 2011)
Bevölkerungsdichte: 12,15 Einwohner je km²
Höhe: 393 m n.m.
Postleitzahl: 049 01
Telefonvorwahl: 0 58
Geographische Lage: 48° 45′ N, 20° 3′ O48.74166666666720.05393Koordinaten: 48° 44′ 30″ N, 20° 3′ 0″ O
Kfz-Kennzeichen: RA
Kód obce: 525987
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2010)
Bürgermeister: Roman Goldschmidt
Adresse: Obecný úrad Muráň
329
049 01 Muráň
Webpräsenz: www.muran.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Muráň (bis ins 19. Jahrhundert slowakisch auch „Podmuráň“; deutsch Untermuran, ungarisch Murányalja - älter auch Murány) ist eine Gemeinde in Okres Revúca in der Mittelslowakei.

Rathaus im Ort

Sie liegt etwa 9 km nördlich von Revúca südlich des Muraner Plateaus in den nordöstlichen Ausläufern (Spišsko-gemerský kras) des Slowakischen Erzgebirges und wird vom gleichnamigen Fluss Muráň durchflossen.

Sie wurde 1321 zum ersten Mal schriftlich erwähnt, allerdings wird erst 1427 ein Moranalya (etwa „Muraner Schlossberg“) erwähnt. Die weitere Geschichte ist von den jeweiligen Herrschern über die Burg geprägt. Berüchtigt ist der Raubritter Matej Bašo, welcher in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts sein Unwesen trieb.

Die Ruine von Burg Muráň (1271 als castrum Mwran erwähnt) liegt im Norden auf den Bergen über der Gemeinde, sie brannte 1702 aus und ist seitdem eine Ruine.

Bilder[Bearbeiten]

Blick auf Muráň im Sommer 2005
Berg Cigánka (935 m) (über der Stadt) mit den Ruinen der Burg Muráň


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Muráň – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien