Murbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Murbach (Begriffsklärung) aufgeführt.
Murbach
Wappen von Murbach
Murbach (Frankreich)
Murbach
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Guebwiller
Kanton Guebwiller
Koordinaten 47° 55′ N, 7° 9′ O47.9238888888897.1575460Koordinaten: 47° 55′ N, 7° 9′ O
Höhe 396–1.420 m
Fläche 6,66 km²
Einwohner 140 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Postleitzahl 68530
INSEE-Code

Murbach ist eine französischen Gemeinde mit 140 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie ist Mitglied in der Communauté de communes de la Région de Guebwiller.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Fuß des Grand Ballon (Großer Belchen) in den Südvogesen und ist Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges. Die nächste Nachbargemeinde ist Buhl.

Der Ort Murbach mit dem Rest seiner romanischen Klosterkirche ist eine Station der Romanischen Straße des Elsass.

Geschichte[Bearbeiten]

Siehe auch: Kloster Murbach
Murbach, Reste der Klosterkirche

Der heilige Pirmin, ein Missionar, gründete im Jahr 728 eine Benediktinerabtei, dort wo später das Dorf Murbach entstand. Von der ehemaligen Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert steht heute nur noch der Chor mit zwei Nebenchören, zwei Türmen und dem Querschiff. Entsprechend den Bauschulen von Kloster Hirsau und Abtei Cluny hat der Chor einen flachen Abschluss und keine Apsis. Das mächtige Langhaus wurde 1738 abgebrochen, um einem barocken Neubau Platz zu machen, der aber nie begonnen wurde. Dem heiligen Pirmin ist eine Statue gewidmet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
176 130 90 89 116 136 136

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Murbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien