Murciélago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Kampfstier Murciélago, für das gleichnamige Auto von Lamborghini siehe Lamborghini Murciélago

Murciélago [muɾˈθjelaɰo] (span. „Fledermaus“) ist der Name eines Kampfstieres. Der Kampfstier Murciélago stammte aus der Zucht von Joaquín del Val de Navarra.

Bei einem legendären Stierkampf am 5. Oktober 1879 in der Arena Plaza de Toros de los Tejares [1] in Córdoba wurde Murciélago mit 24 Lanzenstößen verwundet und dann durch den Matador Rafael Molina Sánchez, genannt „Lagartijo“ (Eidechse), im finalen (3.) Akt des Kampfes nicht getötet. Der Stier wurde auf Wunsch des Publikums begnadigt. Anschließend wurde Murciélago von dem Züchter Antonio Miura gekauft, der mit diesem Stier eine neue Zuchtlinie begründete. Miura liess Murciélago 70 Kühe decken. Die Miura-Stiere, die noch heute in spanischen Arenen verwendet werden, entstammen fast alle dieser Zuchtlinie.[2]

Die Sportwagen Murciélago und Miura von Lamborghini wurde nach diesem Stier und seinem Züchter benannt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Plaza de Toros de los Tejares Cordobapedia
  2. José Mariá de Cossío: Los Toros -Tratado Técnico e Historico, Espasa-Calpe S. A., Madrid, 1964, Band I, Kapitel Toros Célebres
  3. Lamborghini Murciélago, autoseiten24, Mai 2006