Muriel Box

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muriel Box (* 22. September 1905 in Tolworth als Violette Muriel Baker; † 19. Mai 1991 in London) war eine britische Drehbuchautorin und Regisseurin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Muriel Box begann 1927 mit ihrer Arbeit im Filmgeschäft. Zunächst war sie als Scriptgirl bei British International Pictures für Anthony Asquith tätig und begann ab 1935 zusammen mit ihrem Ehemann, Sydney Box, Drehbücher zu verfassen. Zunächst schrieben sie etliche kurze Stücke für Theatergruppen. Der Durchbruch gelang ihnen mit dem Drehbuch zu Compton Bennetts Der letzte Schleier, für das sie den Oscar für das beste Originaldrehbuch erhielten. Box war zudem die erste Frau, die den Oscar in dieser Kategorie gewinnen konnte.

Ab 1949 verfasste sie öfter eigene Drehbücher und trat auch als Regisseurin von Komödien und Kriminalfilmen in Erscheinung. Insgesamt verfasste sie 24 Drehbücher und führte 15 mal Regie.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Regie[Bearbeiten]

  • 1953: An der Straßenecke (Street Corner)
  • 1954: Ins Paradies verdammt (The Beachcomber)
  • 1954: Das Millionenbaby (To Dorothy a Son)
  • 1955: Simon und Laura (Simon and Laura)
  • 1956: Kronzeuge gesucht (Eyewitness)
  • 1957: Der Mann aus der Fremde (The Passionate Stranger)
  • 1959: U-Bahn in den Himmel (Subway in the Sky)
  • 1964: Verführen will gelernt sein... (Rattle of a Simple Man)

Drehbuch[Bearbeiten]

  • 1945: Der letzte Schleier (The Seventh Veil)
  • 1946: Die Jahre dazwischen (The Years Between)
  • 1947: Piratenliebe (The Man Within)
  • 1947: Die Brüder (The Brothers)
  • 1947: Der perfekte Mörder (Dear Murderer)
  • 1947: Viel Vergnügen (Holiday Camp)
  • 1947: Kampf um Jimmy (When the Bough Breaks)
  • 1948: Toto-Glück (Easy Money)
  • 1948: Tanz in den Abgrund (Good-Time Girl)
  • 1949: Christopher Columbus (Christopher Columbus)
  • 1953: An der Straßenecke (Street Corner)
  • 1957: Der Mann aus der Fremde (The Passionate Stranger)

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films, Band 1, S. 499f. Berlin (2001) ISBN 3-89602-340-3
  • Rachel Cooke: Her Brilliant Career: Ten Extraordinary Women of the Fifties. Virago 2013

Weblinks[Bearbeiten]