Musée Rodin de Meudon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert das Museum in Meudon, zu dem in Paris siehe Musée Rodin.
Die Villa des Brillants, ehemaliges Wohnhaus Rodins
Atelier und Grab (links)

Das Musée Rodin de Meudon ist ein dem Werk des französischen Bildhauers Auguste Rodin gewidmetes Museum in Meudon, südwestlich von Paris.

Das Haus im Stil Louis-treize wurde am 19. Dezember 1895 von Rodin gekauft, um dort - neben den Studios in Paris - seiner kreativen Arbeit nachgehen zu können. Am 17. November 1917 starb Auguste Rodin in Meudon. Am 24. November wurde er im Park seines Anwesens in Meudon neben seiner Frau Rose Beuret beigesetzt.[1][2]. Heute dient das Gelände als Museum, das viele Studien seiner Werke im großen Atelier sowie Teile seines Wohnhauses zeigt.

Galerie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. musee-rodin.fr: Biografie von Auguste Rodin (englisch)
  2. knerger.de: Das Grab von Auguste Rodin

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Musée Rodin de Meudon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.8148332.251554Koordinaten: 48° 48′ 53,4″ N, 2° 15′ 5,6″ O