Musashi-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Musashi-Universität
Gründung 1922/1949
Trägerschaft privat
Ort Nerima, Tokio
Staat Japan
Studenten 4.444 (Mai 2009)[1]
Mitarbeiter ca. 110[2]
Website www.musashi.ac.jp
Haupttor
Die Große Aula, erbaut 1928

Die Musashi-Universität (jap. 武蔵大学, Musashi daigaku) ist eine private Universität in Japan. Sie liegt in Nerima, Tokio.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität wurde 1922 vom Unternehmer Kaichirō Nezu (根津 嘉一郎, 1860–1940; siehe Nezu-Museum) als Musashi-Oberschule (武蔵高等学校, Musashi kōtō gakkō) gegründet. Sie war die erste private 7-jährige Oberschule (Alter: 12–19) in Japan und diente den reicheren tokioter Söhnen als Vorbereitungskurs für die Kaiserlichen Universitäten.

Nach dem Pazifikkrieg wurde die Oberschule nach dem neuen japanischen Bildungssystem reorganisiert. Sie wurde zur (neuen) Musashi-Oberschule (1948; 3-jährige Schule), Musashi-Mittelschule (1949; 3-jährig) und Musashi-Universität (1949; 4-jährig). Die drei Schulen sind von der Nezu-Stiftung (学校法人 根津育英会) getragen.

Die Musashi-Universität wurde mit einer Fakultät (Wirtschaftswissenschaften) eröffnet. Sie fügte die Fakultäten hinzu: Geisteswissenschaften (1969) und Sozialwissenschaften (1998).

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Sozialwissenschaften

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 武蔵大学: 在籍学生数 (Musashi-Universität: Studentenzahl), auf Japanisch: Undergraduates 4.444, abgerufen am 19. Juni 2010.
  2. A Brochure of Musashi University, auf Englisch, Seite 1 (Introducing Musashi University), abgerufen am 19. Juni 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Musashi-Universität – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

35.736968139.667752Koordinaten: 35° 44′ 13″ N, 139° 40′ 4″ O