Musculus adductor hallucis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus adductor hallucis
Musculus adductor hallucis.png
Muskulatur der Fußsohle des Menschen
Ursprung
Caput obliquum: v.a. Würfelbein
Caput transversum: Kapsel des 3. bis 5. Zehengrundgelenkes
Ansatz
Proximale Phalanx der großen Zehe
Funktion
v.a. Einwärtsziehen der großen Zehe
Innervation
Nervus plantaris lateralis
Spinale Segmente
S1-S3

Der Musculus adductor hallucis (lat. für „Großzehenheranführer“) ist einer der Skelettmuskeln auf der Fußsohle. Er besteht aus zwei Köpfen:

  • Caput transversum (querer Kopf)
  • Caput obliquum (schräger Kopf)

Das Caput transversum entspringt an den Grundgelenkskapseln der 3. bis 5. Zehe und am Ligamentum metatarsale transversum profundum. Das Caput obliquum entspringt am Würfelbein (Os cuboideum), äußerem Keilbein (Os cuneiforme laterale), am langen Sohlenband (Ligamentum plantare longum) und am Ligamentum calcaneocuboideum plantare. Beide Muskelköpfe bilden eine gemeinsame Sehne, die am lateralen Sesambein der Kapsel des Großzehengrundgelenkes und an der Basis des Grundgliedes der Großzehe ansetzt.

Der Muskel adduziert die große Zehe, das heißt er zieht sie an die zweite Zehe heran. Darüber hinaus ist der Muskel auch an der Beugung beteiligt.