Musculus adductor longus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus adductor longus
Musculus adductor longus
Adduktorengruppe, der Musculus adductor longus bildet das mittlere Drittel
Ursprung
Schambein (Ramus superior)
Ansatz
Oberschenkelknochen (Labium med. der Linea aspera)
Funktion
Beugung des Hüftgelenks und Heranziehen des Oberschenkel
Innervation
Nervus obturatorius
Spinale Segmente
L3, L4

Der Musculus adductor longus (lat. für „langer Adduktor“) ist einer der Adduktoren des Oberschenkels. Er liegt medial (innen) vom Musculus pectineus.

Der Musculus adductor longus ist bei den Huftieren mit dem Musculus pectineus vereinigt. Dieser vereinigte Muskel wird jedoch lediglich als Musculus pectineus bezeichnet. Beim Hund kann dies als Varietät ebenfalls auftreten.

Der Musculus adductor longus beugt das Hüftgelenk und adduziert den Oberschenkel, zieht ihn also zur Körpermitte hin.

Literatur[Bearbeiten]

  • Franz-Viktor Salomon: Muskelgewebe. In: Anatomie für die Tiermedizin. Enke Stuttgart, 2. erw. Aufl. 2008, S. 147–234. ISBN 978-3-8304-1075-1