Musculus extensor digitorum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus extensor digitorum
Gray418.png
Unterarmuskulatur des Menschen
Ursprung
Oberarmknochen (Epicondylus lateralis humeri)
Ansatz
Dorsalseite der Glieder der Finger 2-5
Funktion
Strecker der Hand und der Finger
Innervation
Nervus radialis aus dem Plexus brachialis
Spinale Segmente
C7, C8

Der Musculus extensor digitorum (lat. für „Fingerstrecker“) ist ein Skelettmuskel und einer der oberflächlichen Strecker des Unterarmes. Die vier Ansatzsehnen ziehen gemeinsam mit der Ansatzsehne des Musculus extensor indicis durch das vierte Sehnenscheidenfach des Retinaculum extensorum. Am Handrücken sind die Sehnen durch Brücken (Connexus intertendinei) miteinander verbunden, die ein isoliertes Strecken einzelner Finger (besonders des Ringfingers) verhindern. Bei den Tieren wird er als Musculus extensor digitorum communis („gemeinsamer Fingerstrecker“) bezeichnet.

Funktion[Bearbeiten]

Der Musculus extensor digitorum streckt die Hand und die 2.-5. Finger bis zur Mittelphalanx. Da seine Sehnen bereits am mittleren Trakt der Dorsalaponeurosen enden, ist er nicht an der Streckung der Fingerendglieder beteiligt; dies ist Aufgabe der Mm. lumbricales.
Bei den Tieren ist er ein Strecker des Vorderfußwurzelgelenks und aller Stützzehen.