Musculus soleus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Musculus soleus
Gray438.png
Wadenmuskulatur des Menschen
Ursprung
Hinterflächen von Schienbein (Linea musculi solei)
und Wadenbein
Ansatz
Posteriore Fläche des Calcaneus (Tuber calcanei) über die Achillessehne
Funktion
Plantarflexion
Innervation
Nervus tibialis
Spinale Segmente
L5, S1

Der Musculus soleus (lat. für „Schollenmuskel“) ist ein Skelettmuskel der unteren Extremität, genauer des Unterschenkels. Er arbeitet eng mit dem Wadenmuskel (Musculus gastrocnemius) zusammen, sie sind Synergisten und werden auch als Musculus triceps surae zusammengefasst. Trotzdem ist er ein eigenständiger Muskel. Der Schollenmuskel wird größtenteils vom Wadenmuskel bedeckt. Nur an den Seiten des Unterschenkels ist er sichtbar. Der Muskel fehlt bei Hunden.

Funktion[Bearbeiten]

Der Musculus soleus zieht den Fuß nach unten (Plantarflexion), dadurch stellt sich der Mensch auf die Zehen. Sie sind sehr starke Muskeln und sind entscheidend beim Laufen und Gehen.

Außerdem ist er verantwortlich für die Supination des Fußes.

Siehe auch[Bearbeiten]