Musculus tarsalis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lage von Musculus tarsalis superior und Musculus tarsalis inferior

Als Musculus tarsalis (M. tarsalis Müller; Müller-Muskel) bezeichnet man eine Schicht aus glatter Muskulatur, welche in die Augenlider eingelagert ist.

Man unterscheidet dabei:

  • Musculus tarsalis superior: glatte Muskulatur des Oberlids
  • Musculus tarsalis inferior: glatte Muskulatur des Unterlids

Die Innervation erfolgt durch Fasern des Sympathikus. Der Musculus tarsalis rafft das Ober- und Unterlid vertikal zusammen und führt so zu einer Erweiterung der Lidspalte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Ptosis, Horner-Syndrom

Dieser Text basiert ganz oder teilweise auf dem Flexikon, einem Wiki der Firma DocCheck und ist unter GNU-FDL lizenziert.