Museo Regionale di Palazzo Bellomo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Museo Regionale di Palazzo Bellomo ist eine Regionalgalerie in Syrakus in Sizilien. Die Galerie liegt auf der Insel Ortygia südlich des Domes.

Allgemeines[Bearbeiten]

Im ehemaligen Kloster des heiligen Benedikts neben der Kirche des heiligen Benedikts liegt die Regionalgalerie, das Museo Regionale di Palazzo Bellomo. Das Museum besteht aus zwei Gebäuden. Der Palazzo Parisio entstand im 13. Jahrhundert, wurde aber im 15. Jahrhundert umgebaut. Der Palazzo Bellomo entstand 1365, wurde aber ebenfalls im 15. Jahrhundert umgebaut. Der Palast war der Wohnsitz der Familie Bellomo. 1725 wurde der Palast vom Kloster erworben und in das Kloster eingegliedert.

Die Galerie[Bearbeiten]

Der wichtigste Aspekt des Museums ist die Pinakothek mit Gemälden hauptsächlich aus dem 15. bis zum 17. Jahrhundert. Hier befinden sich zwei wichtige Werke berühmter Maler. Es sind Caravaggios Gemälde „Die Grablege der Hl. Lucia“, der Schutzpatronin von Syrakus. Die Grablegung von Caravaggio entstand 1609. Und ein Gemälde von Antonello da Messina „L'Annunciazione“, die Verkündigung. Die Verkündigung von Antonello da Messina entstand ab August 1474. Im November 1474 sollte das Bild fertig sein. Das Bild stammt aus der Kirche in Palazzolo Acreide. Durch häufige Restaurierungen wurde das Gemälde beschädigt.

Die Regionalgalerie enthält weiter profane und sakrale Gegenstände und Statuen ab dem Mittelalter. Weiter sind Krippen aus dem 18. Jahrhundert bis jetzt und Altarschmuck ausgestellt. Interessant ist die Ausstellung von Tonfiguren aus Caltagirone, die Szenen aus dem Leben Siziliens darstellen.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Brigit Carnabuci: Sizilien. Griechische Tempel, römische Villen, normannische Dome und barocke Städte im Zentrum des Mittelmeeres (= DuMont Kunst-Reiseführer). 6., aktualisierte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2011, ISBN 978-3-7701-4385-6.

37.05861111111115.293888888889Koordinaten: 37° 3′ 31″ N, 15° 17′ 38″ O