Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires (MALBA) ist ein 2001 eröffnetes Kunstmuseum in Buenos Aires. Es befindet sich an der Avenida Figueroa Alcorta im Stadtteil Palermo.

Das Museum beherbergt die Sammlung des argentinischen Geschäftsmannes Eduardo Costantini. Zu sehen sind mehr als 200 Arbeiten aus allen Bereichen der Bildenden Kunst von etwa 80 Künstlern, darunter Schlüsselwerke lateinamerikanischer Kunst des 20. Jahrhunderts, u.a. von Frida Kahlo, Diego Rivera, Wifredo Lam und Roberto Matta. Daneben werden spezielle Ausstellungen und Programme durchgeführt. Der Museumsbau stammt von dem in Córdoba ansässigem Architekturbüro AFT Arquitectos.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-34.577222222222-58.403361111111Koordinaten: 34° 34′ 38″ S, 58° 24′ 12″ W