Museo de Arte Moderno de Buenos Aires

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Museo de Arte Moderno San Telmo

Das Museo de Arte Moderno de Buenos Aires (MAMBA) ist ein Museum für moderne Kunst in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires.

Das Museum eröffnete am 11. April 1956 und war eine Initiative des Bildhauers und Diplomaten Pablo Curatella Manes und des Kunstkritikers Rafael Squirru. Letzterer war auch der erste Direktor des Museums. 1986 zog das Museum an seinen heutigen Standort im Stadtteil San Telmo um. Zur Sammlung gehören über 6000 Werke, darunter solche von Josef Albers, Antonio Berni, Pablo Curatella Manes, Raquel Forner, Romulo Macció, Marta Minujín, Emilio Pettoruti, Xul Solar und Wassily Kandinsky.

Das Hauptgebäude des Museums an der Avenida San Juan wird derzeit renoviert und der größte Teil der Sammlung wurde in den Anbau an der Calle Adolfo Alsina ausgelagert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Museo de Arte Moderno de Buenos Aires – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-34.621944444444-58.370555555556Koordinaten: 34° 37′ 19″ S, 58° 22′ 14″ W