Museu Coleção Berardo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht des Museums
Néctar von Joana Vasconcelos, am Eingang des Museums
Cabinet d’Amateur -2 (Stockholm version) von Pedro Cabrita Reis
Progression in 6 stages von Max Bill

Das Museu Coleção Berardo ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Es wurde am 25. Juni 2007 im Centro Cultural de Belém eröffnet und beherbergt die Kunstsammlung von José Berardo.

Das Programm des Museums deckt wichtige Bewegung der Bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in Europa und Amerika ab, wie Surrealismus, Pop Art, Hyperrealismus, Minimalismus und Konzeptkunst. Besonderer Schwerpunkt ist die moderne und zeitgenössische Kunst Portugals.

Neben der Dauerausstellung der etwa 1000 Werk umfassenden Sammlung Berardo finden temporäre Ausstellungen statt. Gründungsdirektor war Jean-François Chougnet, seit April 2011 ist Pedro Lapa Direktor des Museums. Mit mehr als 2,6 Millionen Besuchern seit 2007 gehört es zu den 50 meistbesuchten Museen der Welt.

Im Museum vertretene Künstler[Bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 2008: Retrospektive Le Corbusier (80.000 Besucher).
  • 2009: De Miró a Warhol (251.000 Besucher)
  • 2012: Hélio Oiticica – museu é o mundo

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Museu Colecção Berardo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

38.695521-9.208378Koordinaten: 38° 41′ 44″ N, 9° 12′ 30″ W