Museum der Israelischen Luftwaffe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ausgestellte IAI Kfir
MiG-21 aus dem Irak
israelische F-15

Das Museum der Israelischen Luftwaffe befindet sich auf dem Militärflugplatz Chazerim im Negev.

Das Museum wurde 1977 eröffnet und ist seit 1991 öffentlich zugänglich. Die Exponate umfassen alle seit der Gründung der Luftwaffe genutzten Luftfahrzeuge, Drohnen sowie Fliegerabwehrmittel und Radarsysteme.

Exponate[Bearbeiten]

  • IAI Kfir C.2/C.7
  • IAI Lavy
  • IAI Nesher
  • Avia S-199
  • Douglas A-4 „Ayit“ („Skyhawk“)
  • McDonnell Douglas F-4E „Phantom II“
  • McDonnell Douglas RF-4 "Kurnas" (Phantom II)
  • McDonnell Douglas F-15A "Baz („Eagle“)
  • Grumman E-2 „Hawkeye“
  • Boeing KC-97
  • Boeing 707
  • Mikojan-Gurewitsch MiG-21F-13
  • Mikojan-Gurewitsch MiG-17
  • Sikorsky S-65 CH-53A „Stallion“
  • Bell AH-1S „Cobra“
  • Bell 205 „Iroquois“

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Museum der Israelischen Luftwaffe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

31.23834334.696026Koordinaten: 31° 14′ 18″ N, 34° 41′ 46″ O