Music Information Retrieval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wissenschaftliche Disziplinen, welche bei Music Information Retrieval mitwirken

Music Information Retrieval [mjuːzɪkˌɪnfɚˈmeɪʃən ɹɪˈtɹiːvəl] (MIR, dt. etwa Musik-Informationsabruf) bezeichnet eine interdisziplinäre Forschungsrichtung zur Entwicklung von Methoden zur Extraktion oder Aggregation von Informationen zur datentechnischen Weiterverarbeitung. Als Teilgebiet des Information Retrieval beinhaltet sie Strategien des Suchens und Findens von Informationen in digitalen Umgebungen.

Interdisziplinäre Forschungsansätze[Bearbeiten]

  • Digitale Signalverarbeitung

Ein grundlegender Ansatz besteht darin, über Methoden der digitalen Signalverarbeitung, Merkmale aus Audio-Dateien zu extrahieren. Aus den gesampelten Signalen werden Muster gewonnen, die sich mathematisch in Vektoren (sogenannten Merkmalsvektoren) und Matrizen darstellen lassen.

Aufgabengebiete[Bearbeiten]

Anwendungsfall Beschreibung
Musik Identifikation Identifizierung von CDs, bereitstellung von Informationen bezgl. unbekannter Lieder
Plagiarismus Suche
Copyright Monitoring
Versions Identifikation Remixes, Live oder Studio Aufnahme, Cover Songs.
Melodie Suche Auffinden von Musikstücken die eine bestimmte Melodie beinhalten
Künstler Suche Auffinden von Musikstücken eines bestimmten Künstlers
Klingt wie... Auffinden eines Musikstücks anhand eines vorgegebenen Beispiels
Automatische Musiktranskription[1] computerbasiertes Übertragen von Audio in MIDI, MusicXML o.ä.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roland Stigge: Automatische Musiktranskription (AMT). 16. Juni 2003, abgerufen am 20. September 2011 (PDF; 585 kB).