Musicland Studios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Musicland Studios waren ein Tonstudio in München, das vom Platten-Produzenten Giorgio Moroder Anfang der 1970er Jahre gegründet wurde. Das Studio befand sich im Untergeschoss des Arabella-Hauses (heute Sheraton München Arabellapark Hotel) im Stadtteil Bogenhausen. Nachdem Giorgio Moroder Mitte der 80er seinen Hauptsitz nach Los Angeles verlegt hatte, lief das Studio unter der Leitung des Tontechnikers und Produzenten Reinhold Mack („Mack“) die letzten Jahre weiter. Als die U-Bahn München in der zweiten Hälfte der 1980er-Jahre zum Arabellapark gebaut wurde und die Trasse nur wenige Meter hinter der Studiowand vorbei führte, war durch die Vibrationen eine hochwertige Tonaufnahme nicht mehr möglich und das Musicland Studio wurde aufgelöst. Nach einem Interview, das Reinhold Mack dem BR-Jugendmagazin Zündfunk im Mai 2011 gab, war jedoch nicht der Betrieb der U-Bahn, sondern die immens gestiegene Miete der Schörghuber Unternehmensgruppe der Grund für die Auflösung des Studios.

Im Musicland Studio aufgenommene Alben[Bearbeiten]