Musikinstrumentenmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt geschichtliche Entwicklung der Musikinstrumentenmuseen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Cembalo von 1574, Victoria and Albert Museum, London

Ein Musikinstrumentenmuseum ist ein Museum, in dem Musikinstrumente gesammelt und aufbewahrt werden.

Musikinstrumentenmuseen haben häufig in ihren Sammlungen einen inhaltlichen Schwerpunkt, z. B. die Geschichte der klassisch-europäischen Instrumente, vorklassische Instrumente, bestimmte Instrumentenfamilien, außereuropäische Instrumente usw.

Überblick[Bearbeiten]

Die bedeutendsten Sammlungen historischer Instrumente in Deutschland besitzen das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg, das Musikinstrumenten-Museum Berlin, das Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig sowie das Orgel Art Museum in Windesheim (Rheinland-Pfalz).

Häufig ist eine Instrumentensammlung Abteilung eines kunst-, kunstgewerbe-, technikgeschichtlichen oder historischen Museums, wie z. B. im Deutschen Museum in München, im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, im Stadtmuseum München, dem Augustinermuseum Freiburg, im Historischen Museum Basel oder im Landesmuseum Württemberg.

Einen umfassenden Ansatz verfolgt das Instrumentenmuseum der Pariser Cité de la musique, dessen Grundstock klassisch-europäischer Instrumente die Sammlung des alten Konservatoriums bildete. Über hochrangige Sammlungen verfügen ferner das Londoner Victoria and Albert Museum und das Gemeentemuseum Den Haag.

Zahlreiche Museen sammeln Objekte aus Spezialbereichen. Dazu gehören u. a. das Deutsche Musikautomaten-Museum in Bruchsal oder die Sammlung Rolf Irle in Wolfenbüttel. Eine weitere Gruppe von Museen entstand in bedeutenden Zentren der Musikindustrie wie das Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen und das Deutsche Harmonikamuseum in Trossingen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • „Instrumentensammlungen, Museen, Gedenkstätten“, in: Deutscher Musikrat (Hg.): Musik-Almanach 2007/08. Daten und Fakten zum Musikleben in Deutschland, ConBrio, Regensburg 2006, S. 713–731.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Musikinstrumentenmuseen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien