Musikschule Fröhlich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Unternehmenszahlen, pädgogische Konzepte, Rezeption

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Musikschule Fröhlich
Schulform Private Musikschule
Gründung 1977
Adresse

Am Forsthaus 1

Ort Eschenburg
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 49′ 40″ N, 8° 23′ 18,1″ O50.82777498.388348Koordinaten: 50° 49′ 40″ N, 8° 23′ 18,1″ O
Lehrkräfte etwa 540
Website Webpräsenz

Die Musikschule Fröhlich wurde am 13. Januar 1977 in Eschenburg von Dieter Fröhlich gegründet.[1]

Das Franchise-Unternehmen ist eine der größten privaten Musikschulen Deutschlands beziehungsweise eine der größten Akkordeonschulen der Welt. 1982 erfolgte der Beginn als Franchise-Unternehmen mit 11 Partnern. Dr. Fröhlich erhielt dafür 1997 den deutschen Franchisepreis. Die Schule ist Mitglied im Deutscher Franchise-Verband e. V. Im Jahr 2004 waren es 538 Franchise-Partner. 2012 wird die Zahl der Partner mit 482 angegeben.[2]

Laut dem Unternehmen benötigen die freiberuflich tätigen Franchisenehmer eine musikalische Grundausbildung oder eine pädagogische Ausbildung mit musikalischen Grundkenntnissen. Das Unterrichtskonzept sowie sämtliche Arbeitsmaterialien (Noten, Instrumente) werden zentral erstellt und organisiert; die einzelnen Lizenznehmer sind vertraglich verpflichtet, ausschließlich diese zu benutzen und weiterzuvertreiben.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Bürkle: Mythos Strategie – mit der richtigen Strategie (EKS) zur Marktführerschaft – 15 Fälle regionaler und internationaler Marktführer, Gabler, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-8349-1835-2.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Musikschule Fröhlich: Historie. abgerufen am 1. Oktober 2012.
  2. Deutscher Franchise-Verband e.V.: DFV-Mitglieder: Musikschule Fröhlich, abgerufen am 1. Oktober 2012.