Muskegon Zephyrs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muskegon Zephyrs
Gründung 1960
Auflösung 2001
Geschichte Muskegon Zephyrs
1960 – 1965
Muskegon Mohawks
1965 – 1984
Muskegon Lumberjacks
1984 – 1992
Cleveland Lumberjacks
1992 – 2001
Stadion L. C. Walker Arena
Standort Muskegon, Michigan
Liga International Hockey League
Turner Cups 1961/62

Die Muskegon Zephyrs waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der International Hockey League aus Muskegon, Michigan. Ihre Heimspielstätte war die L. C. Walker Arena.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Muskegon Zephyrs wurden 1960 als Franchise der International Hockey League gegründet. Bereits in ihrer zweiten Saison 1961/62 gewannen die Zephyrs nach einem 4:0 Final-Sieg nach Spielen gegen die St. Paul Saints den Turner Cup, die Meisterschaft der IHL. Diesen Erfolg konnte der Klub nicht wiederholen. Im Sommer 1965 wurden die Muskegon Zephyrs in Muskegon Mohawks umbenannt.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts Platz Playoffs
1960-61 70 25 41 4 54 3., East
1961-62 68 43 23 2 88 1., IHL Sieger des Turner Cups
1962-63 70 34 31 5 73 3., IHL
1963-64 70 31 36 3 65 6., IHL
1964-65 70 22 45 3 47 6., IHL

Weblinks[Bearbeiten]