Mustermesse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert den Begriff Mustermesse im Kontext des marktwirtschaftlichen Warenverkehrs; zu anderen Bedeutungen siehe MusterMesse (Theater) oder Mustermesse Basel.

Die Mustermesse wurde im Jahre 1895 in Leipzig erfunden (Leipziger Messe), um den aufwendigen Warenhandel am Messeplatz durch Musterschauen zu ersetzen.

Nach den gezeigten Mustern wurden von den Kaufleuten – wie heute üblich – bestellt und geliefert. Infolge der Umstellung der Warenmesse zur weltweit ersten Mustermesse stieg Leipzig bis zum Zweiten Weltkrieg zum Welthandelsplatz und zur reichen Bürgerstadt auf.