Mutis (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutis

BWf1

Höhe 2417 m
Lage Nordzentraltimor, Westtimor, Ost-Nusa Tenggara, Indonesien
Koordinaten 9° 34′ 0″ S, 124° 14′ 0″ O-9.5666666666667124.233333333332417Koordinaten: 9° 34′ 0″ S, 124° 14′ 0″ O
Mutis (Berg) (Kleine Sundainseln)
Mutis (Berg)
Besonderheiten Höchster Berg Westtimors

Der Mutis (Gunung Mutis, Nuaf Mutis, Nuaf Nefomasi) ist der höchste Berg Westtimors und der Provinz Ost-Nusa Tenggara. Er ist 2417 m[1] hoch. Er liegt im Regierungsbezirk Nordzentraltimor (Timor Tengah Utara), südlich der osttimoresischen Exklave Oecusse.

Den Gipfel kann man in zweieinhalb bis vier Stunden vom künstlichen See nah dem Dorf Fatumasi (Fatumenasi) erreichen (1600 m). Der acht Kilometer lange Weg ist nicht markiert, weswegen man zur Besteigung einen Führer braucht.[1]

Die Umgebung ist bewaldet und von einigen kleinen Flüssen durchzogen. Das 10.000 ha große Gebiet ist ein Wildschutzgebiet, in dem zahlreiche Vogelarten leben.[2][3] Innerhalb des Schutzgebiets liegen die Dörfer Nuapin und Nenas, ein Dutzend weitere Dörfer liegen um die Schutzzone. Neun der Dörfer gehören bereits zum Distrikt Südzentraltimor. Insgesamt leben in den 14 Dörfern etwa 25.000 Menschen. Sie sprechen Mollo-miomafo, einen Dialekt des Uab Meto, das im Großteil Westtimors gesprochen wird. Den Einwohnern gilt der Mutis als ihr heiliger Ursprung.[4]

Von hier soll einer lokalen Legende zufolge die Insel Pulau Batek stammen.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Gunung bagging
  2. Gunung Mutis Nature Reserve
  3. Mutis-Timau Forest Landscape in West Timor
  4. The Meto People on Mutis Mountain
  5. Oecusse.com