My little Monster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
My little Monster
Originaltitel となりの怪物くん
Transkription Tonari no Kaibutsu-kun
Genre Shōjo
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Robico
Verlag Kodansha
Magazin Dessert
Erstpublikation 24. August 2008 – 22. November 2013
Ausgaben 12+1
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2012
Studio Brain’s Base
Länge 25 Minuten
Episoden 13
Regie Hiro Kaburaki
Musik Masato Nakayama
Erstausstrahlung 2. Oktober – 25. Dezember 2012 auf TV Tokyo
Original Video Animation
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2013
Studio Brain’s Base
Länge 16 Minuten
Episoden 1
Regie Hiro Kaburaki
Synchronisation

My little Monster (jap. となりの怪物くん, Tonari no Kaibutsu-kun, dt. „mein Nachbar das Monster“) ist eine Mangaserie von Robico. Das Werk ist in die Genres Comedy und Romantik einzuordnen und wurde 2012 als Anime-Fernsehserie adaptiert.

Inhalt[Bearbeiten]

Im ersten Jahr der Oberschule sitzt Shizuku Mizutani (水谷 雫), eine strebsame Schülerin, die sich um nichts anderes als ihre schulischen Leistungen sorgt, neben Haru Yoshida (吉田 春), der für seinen rauen Umgang und Schlägereien berüchtigt ist. Doch ist er auch nahezu nie in der Schule, sodass Shizuku zu ihm nach Hause geschickt wird, um ihm Unterrichtsmaterial zu bringen. Nach dem Treffen findet Haru Gefallen an Shizuku und kommt schließlich wieder jeden Tag zur Schule. Shizuku weist ihn zunächst zurück, sie traut ihm nicht. Doch mit der Zeit kommen sich beide näher und gewinnen in zwei ihrer Mitschüler, der einsamen und wenig erfolgreichen Asako Natsume (夏目 あさ子) und dem beliebten Sōhei Sasahara (佐々原 宗平), zwei Freunde hinzu.

Manga[Bearbeiten]

Der Manga erschien erstmals in Einzelkapiteln in Kodanshas Magazin Dessert von Ausgabe 10/2008 (24. August 2008) bis 8/2013 (24. Juni 2013) für die Hauptreihe sowie von Ausgabe 10/2013 (24. August 2013) bis 1/2014 (22. November 2013) für Sonderkapitel. Später kam die Serie in zwölf Sammelbänden sowie einem Sonderband heraus. Die Bände verkauften sich in Japan jeweils über 200.000 mal.[1][2] Kodansha veröffentlichte den Manga auch auf Englisch, Tong Li auf Chinesisch. Eine deutsche Übersetzung wird von Egmont Manga seit April 2014 herausgebracht, mit bisher drei Bänden.

Anime[Bearbeiten]

2012 produzierte das Studio Brain’s Base unter der Regie von Hiro Kaburaki eine 13-teilige Animeserie auf Grundlage des Mangas. Das Konzept der Serie stammt von Noboru Takagi, der zusammen mit Deko Akao und Sawako Hirabayashi auch die Drehbücher schrieb. Tomohiro Kishi entwarf das Charakterdesign und als künstlerische Leiterin war Chikako Shibata verantwortlich.

Die 25 Minuten langen Folgen der Serie wurden vom 2. Oktober bis 25. Dezember 2012 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) von TV Tokyo in Japan erstausgestrahlt sowie mit wenigen Tagen Versatz auch auf TV Ōsaka, TVQ Kyūshū, TV Setouchi, TV Hokkaidō und TV Aichi. Animax veröffentlichte in Asien eine englische Übersetzung und Crunchyroll bot den Anime als Simulcast über Streaming an.

2013 wurde mit dem letzten Band des Mangas auch eine Original Video Animation auf DVD veröffentlicht.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Japanische Stimme (Seiyū)
Shizuku Mizutani Haruka Tomatsu
Haru Yoshida Tatsuhisa Suzuki
Asako Natsume Atsumi Tanezaki
Sōhei Sasahara Ryōta Ōsaka

Musik[Bearbeiten]

Den Soundtrack der Serie komponierte Masato Nakayama. Das für den Vorspann verwendete Lied Q&A Recital! (Q&A リサイタル!) wurde von Haruka Tomatsu gesungen. Der Abspann wurde unterlegt mit White wishes von 9nine.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Japanese Comic Ranking, August 19-25. Anime News Network, 28. August 2013, abgerufen am 1. April 2014.
  2. Japanese Comic Ranking, January 29-February 3. Anime News Network, 6. Februar 2013, abgerufen am 1. April 2014.

Weblinks[Bearbeiten]