Mycoses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mycoses ist eine der ältesten medizinischen Fachzeitschriften mit Spezialisierung auf die Mykologie auf der Welt, zweimonatlich verlegt von Wiley-Blackwell.

Die Zeitschrift wurde 1957/1958 von Professor Heinz Grimmer aus Wiesbaden gegründet und veröffentlicht von der Medizinischen Verlagsanstalt, Berlin, mit dem Titel "Mykosen", dem deutschen Korrelat von mycoses. Während die Zeitschrift ursprünglich in deutscher Sprache publiziert wurde, gab es vor einigen Jahren den Wechsel zur englischen Sprache. Zu diesem Zeitpunkt wurde der Titel in Mycoses geändert.

Die gegenwärtigen Herausgeber sind Professor Oliver Cornely, Professor Jacques Meis und Professor Martin Schaller. Mycoses, veröffentlicht mit dem Untertitel "Diagnosis, Therapy and Prophylaxis of Fungal Diseases" (Diagnose, Therapie und Prophylaxe von Pilzerkrankungen) ist die offizielle Publikation der Gesellschaften European Council for Medical Mycology und Deutschsprachige Mykologische Gesellschaft e.V.. Die Zeitschrift bietet ein internationales Forum für Originalarbeiten, Leserbriefe und Übersichtsarbeiten zur Pathogenese, Diagnostik, Therapie, Prophylaxe und Epidemiologie von pilzbedingten Infektionskrankheiten bei Menschen und Tieren sowie zur Biologie krankheitserregender Pilze.

Zufolge dem Journal Citation Reports beträgt der Impact Factor für 2010 1,667.

Weblinks[Bearbeiten]