Mylan Laboratories

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Produktspektrum, Firmengeschichte, Vergleich mit der Konkurrenz (einer der bedeutendsten ist unbelegt)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Mylan Labs Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
Aktiengesellschaft (USA)
ISIN US6285301072
Gründung 1961
Sitz Pittsburgh, Pennsylvania
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Leitung Robert J. Coury
Mitarbeiter 20.000 (2012)[1]
Umsatz 6,8 Mrd. USD (2012)[1]
Branche Pharmahersteller
Produkte GenerikaVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.mylan.com

Mylan Laboratories ist ein US-amerikanisches Arzneimittelunternehmen mit Hauptsitz in Pittsburgh, Pennsylvania, USA.

Eigene Darstellung[Bearbeiten]

Nach eigenen Angaben beschäftigt Mylan weltweit über 20 000 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Jahresumsatz von 6,8 Milliarden US-Dollar. Die Firma erlangte 2007 erstmals in Deutschland Bedeutung durch den Erwerb des Generikageschäfts der Merck KGaA, Darmstadt. Seit diesem Zeitpunkt ist Mylan neben Firmen wie der Hexal AG, Ratiopharm, Sandoz und Stada einer der bedeutendsten Zulassungsinhaber für generische Arzneimittel in Deutschland, wo das Unternehmen unter der Bezeichnung Mylan dura GmbH (vormals Merck dura GmbH) am Markt auftritt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b [1], http://www.mylan.com