Myski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Myski
Мыски
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/Flagge
Wappen
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Oblast Kemerowo
Stadtkreis Myski
Gegründet 1826
Stadt seit 1956
Fläche 110 km²
Bevölkerung 43.038 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 391 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 230 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 38474
Postleitzahl 65284x
Kfz-Kennzeichen 42, 142
OKATO 32 428
Website myski45.narod.ru
Geographische Lage
Koordinaten 53° 43′ N, 87° 48′ O53.71666666666787.8230Koordinaten: 53° 43′ 0″ N, 87° 48′ 0″ O
Myski (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Myski (Oblast Kemerowo)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Kemerowo
Liste der Städte in Russland

Myski (russisch Мыски) ist eine Stadt in der Oblast Kemerowo (Russland) mit 43.038 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im südöstlichen Teil des Kusbass, etwa 50 km östlich von Nowokusnezk, am Fluss Mras-Su nahe seiner Mündung in die Tom. Das Klima ist kontinental.

Die Stadt Myski ist der Oblast administrativ direkt unterstellt. Der Stadt sind 14 Dörfer mit insgesamt 2613 Einwohnern unterstellt, sodass die Gesamtbevölkerung der administrativen Einheit „Stadt Myski“ 44.520 beträgt (Berechnung 2009).

Myski liegt an der Eisenbahnstrecke Nowokusnezk – Abakan, der sogenannten Südsibirischen Eisenbahn (Juschsib).

Geschichte[Bearbeiten]

Myski entstand um 1826 aus einer schorischen Siedlung auf der Landspitze (russisch мыс/ mys) bei der Mündung des Mrassu in die Tom. Der Ort wurde auch Myssowskaja (Мысовская) oder Berjosowy Mys (Берёзовый Мыс) genannt. 1956 erhielt er Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 32.173
1970 36.186
1979 40.560
1989 45.964
2002 44.435
2010 43.038

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft der Stadt wird von der Steinkohlenförderung (Firma Sibirga/ Сибирга) und der holzverarbeitenden Industrie bestimmt. Im Westteil der Stadt befindet sich das Tom-Ussa-Wärmekraftwerk (Томь-Усинская ГРЭС/ Tom-Ussinskaja GRES).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Myski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien