Myzetom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
B47 Myzetom
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Das Myzetom (auch Madura-Fuß) ist ein chronisches Granulationsgeschwulst, das in erster Linie in den Tropen vorkommt.

Es wird vor allem durch Pilze verursacht, die in eine Wunde der Haut, zum Beispiel durch eine Verletzung beim Barfußgehen. In diesem Fall wird von einem Eumyzetom gesprochen. Zu den Krankheitserregern zählen die Pilzgattungen Madurella, Allescheria und Candida. Die Inkubationszeit beträgt mehrere Tage bis zu Monaten. Therapiert wird das Myzetom mit Sulfonamiden, Cotrimoxazol und Streptomycin.

Sind dagegen Bakterien, zum Beispiel aus der Gattung Streptomyces, Verursacher der Krankheit, wird von einem Aktinomyzetom gesprochen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • BJ Anía: Mycetoma. emedicine.com, Version vom 8. Jan. 2007
Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!