Niederösterreichische Landesakademie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von NÖ Landesakademie)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Niederösterreichische Landesakademie
Rechtsform Körperschaft öffentlichen Rechts
Sitz St. Pölten, Niederösterreich
Website www.noe-lak.at

Die Niederösterreichische Landesakademie ist die Zukunftsakademie des Landes Niederösterreich.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1987 wurde die gesetzliche Grundlage für die Errichtung der Wissenschaftlichen Landesakademie für Niederösterreich[1] im niederösterreichischen Landtag beschlossen. Die Gründung erfolgte 1988 durch den Landeshauptmann Siegfried Ludwig. Als Standort wurde das Areal der ehemaligen Produktionswerkstätte der Austria Tabakwerke in der Dr.-Karl-Dorrek-Straße in Krems an der Donau ausgewählt. Seit ihrer Gründung [2] beschäftigt sich die Landesakademie mit dem Thema Zukunft. Ihre ursprüngliche Bestimmung war es, eine Universität neuen Stils in Niederösterreich vorzubereiten, was mit der Eröffnung der Donau-Universität Krems im Jahr 1995 gelungen ist. [3] Seit dem Umzug von Krems nach St. Pölten im Jahr 1997 [4] befindet sich ihre Heimstätte im Kulturbezirk des Regierungsviertels im Haus 17A[5]. Sie koordiniert die Aktivitäten und Projekte im Jahr der Freiwilligen 2011. [6]

Tätigkeiten[Bearbeiten]

Die NÖ Landesakademie ist eine Wissensdienstleisterin für fach- und gesellschaftspolitisch wichtige Themen, insbesondere in Fragen des Bildungswesens und der Landesentwicklung. [7]

Daraus ergeben sich folgende Arbeitsfelder:[7]

  • Leitbild- und Zukunftsarbeit
  • Management innovativer Bildungs- bzw. Landesentwicklungsprojekte
  • Dokumentation und Wissensmanagement
  • Fort- und Weiterbildung im Sinne lebensbegleitenden Lernens

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gesetz über eine NÖ Landesakademie 1995
  2. NÖ Landesakademie (Gründungsjahr 1988)
  3. Vorbereitung einer Universität in Niederösterreich – der Donau-Universität Krems
  4. Übersiedlung in die Landeshauptstadt St. Pölten
  5. Dienststellen im Landhaus, Haus 17a
  6. Gesetz über eine NÖ Landesakademie 1995 §2
  7. a b Auftrag und Tätigkeit der NÖ Landesakademie

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Urban: NÖ Landesakademie 1998-2008. St.Pölten 2008, ISBN 978-3-901967-34-4
  • Alberich Klinger, Karl Sablik, Werner Fröhlich: Von der Tabakfabrik zur Donau-Universität Krems. St. Pölten 2000, ISBN 3-901967-05-2

Weblinks[Bearbeiten]