N-Acetylgalactosamin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von N-Acetylgalactosamin
Allgemeines
Name 2-Acetylamino-2-desoxy-D-galactopyranose
Andere Namen
  • 2-Acetamido-2-desoxy-D-galactopyranose
  • N-Acetylgalactosamin
  • GalNAc
Summenformel C8H15NO6
CAS-Nummer
  • 14215-68-0 (α-Pyranoseform, siehe Abbildung)
  • 14131-60-3 (β-Pyranoseform)
  • 6082-29-7 (Pyranoseform, Anomerengemisch)
  • 31022-50-1 (offenkettige Form)
  • 1811-31-0
PubChem 84265
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 221,21 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

158–162 °C[1]

Löslichkeit

löslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

N-Acetylgalactosamin ist der Trivialname für 2-Acetylamino-2-desoxy-D-galactose, ein Derivat der Galactose bzw. des Galactosamins.

Es dient als Baustein zum Aufbau von Glykolipiden (z. B. Ganglioside) und von Glykoproteinen der Zellmembran, sowie für Hyaluronsäure und andere Mucopolysaccharid-Proteinen.

Das Blutgruppenantigen A enthält N-Acetylgalactosamin, das Blutgruppenantigen B enthält stattdessen Galactose und bei der Blutgruppe 0 fehlt dieser Zuckerrest.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Datenblatt N-Acetylgalactosamin bei Acros, abgerufen am 26. Februar 2010..
  2. Datenblatt N-Acetyl-D-galactosamine bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 29. Mai 2011 (PDF).