NAMM Show

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der NAMM Show

Die NAMM Show ist eine der größten Messen der Musikindustrie in der Welt. Vergleichbar ist lediglich die Musikmesse in Frankfurt am Main. Die NAMM wird für gewöhnlich im Januar eines jeden Jahres in Anaheim, Kalifornien abgehalten. Die Show aus dem Jahr 2008 hatte nach Angaben der Messe etwa 1.560 Aussteller und 88.100 Besucher aus aller Welt. Die Zahl der Besucher war ein neuer Rekord. Die NAMM Show ist nicht öffentlich zugänglich, Zutritt haben nur Fachpublikum und geladene Gäste.

Das Akronym NAMM stand ursprünglich für National Association of Music Merchants. In der Zwischenzeit sind nicht nur die Musikalienhändler beteiligt, sondern auch die Hersteller und Affiliates. Die ausgeschriebene Marke wird daher nicht weiter genutzt.

Jedes Jahr werden tausende neuer Produkte auf der Messe vorgestellt, so dass eine große Medienpräsenz zu verzeichnen ist. Einige Medien haben sogar eigene Publikationen, die sich nur auf der Messe erwerben lassen.

Das Anaheim Convention Center, in dem die Messe stattfindet, ist eines der größten Messezentren der Welt. Die NAMM füllt seit dem Jahr 2007 den kompletten verfügbaren Ausstellungsraum. Trotz der strengen Regeln für Schallemissionen beträgt der Lautstärkepegel oft über 85 dBA allein durch die Hintergrundgeräusche.

Es gibt neben der im Januar stattfindenden Messe auch noch eine weitere Show im Sommer, die in Austin, Texas, abgehalten wird. Diese ist nur etwa ein Drittel so groß und eher auf das „Networking“ ausgelegt.

Weblinks[Bearbeiten]