NASA Advanced Space Transportation Program

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Advanced Space Transportation Program (ASTP), (dt. etwa Fortgeschrittenes Weltraum-Transport-Programm) ist ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA.[1] [2]

Am Marshall Space Flight Center werden die nächste Generation von Raumfahrt- und Antriebssysteme für bemannte und unbemannte Missionen, entwickelt. Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen: Scramjets, PDE, Ionenantriebe, Antimaterieantriebe, Startunterstützung durch Magnetische Levitation (englisch: magnetic levitation launch assist), Space Tether und andere.[3][4] Auch werden Technologien für Weltraumtourismus und Asteroid Mining entworfen.

Bis 2002 fand im Rahmen des ASTP auch das Breakthrough Propulsion Physics Project statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Advanced Space Transportation Program. nasa.gov
  2. David Darling: The complete book of spaceflight - from Apollo 1 to Zero gravity. Wiley, Hoboken 2003, ISBN 0-471-05649-9, S.9
  3. NASA Air-Breathing Engine Rockets On Paper spacedaily.com , abgerufen am 28. April 2011
  4. [1];Magnetic Levitation msfc.nasa.gov, pdf abgerufen am 30. April 2011