NATO IVB

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NATO IVB
Typ: Kommunikationssatellit
Land: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Betreiber: NATO NATO
COSPAR-Bezeichnung: 1993-076A
Missionsdaten
Masse: 1430 kg
Start: 8. Dezember 1993, 00:48 UTC
Startplatz: Cape Canaveral LC-17A
Trägerrakete: Delta 7925 D224
Status: im Orbit
Bahndaten
Umlaufzeit: 1436 min[1]
Bahnhöhe: 35800 km
Bahnneigung: 9,9°

NATO IVB (auch NATO 4B oder USA 98) ist ein britischer Fernmeldesatellit der NATO, der sich seit dem 8. Dezember 1993 in einer geosynchronen Erdumlaufbahn befindet.

Gebaut wurde er von Matra-Marconi Space Systems und British Aerospace Space Systems. Astrium war sowohl Hauptauftragnehmer und Nutzlast-Auftragnehmer für die Skynet-4-Satelliten des britischen Verteidigungsministeriums. Seine Aufgabe ist die Sicherstellung der militärischen Kommunikation zwischen Truppe und Hauptquartier. Die Lebensdauer des Satelliten neigt sich dem Ende zu. Die NATO wird ihn nicht durch einen neuen eigenen ersetzen, sondern Kapazitäten auf militärischen Satelliten von Mitgliedstaaten mieten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahndaten nach n2yo vom 11. April 2012

Weblinks[Bearbeiten]