NATO Rapid Deployable Corps – Italy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen NRDC-IT
Wappen 1. Fernmelderegiment
Wappen Unterstützungsregiment

Das NATO Rapid Deployable Corps - Italy (NRDC-ITA) (auch Rapid Deployable Italian Corps) wurde im November 2001 als Eingreifkorpsstab (High Readiness Force-HRF) der NATO aufgestellt. Der Stab des NRDC-ITA befindet sich in Solbiate Olona, wenige Kilometer nordwestlich von Mailand.

Struktur[Bearbeiten]

Das Eingreifkorps wird operativ von den übergeordneten Allied Joint Force Commands in Neapel oder Brunssum geführt. Im Stab dienen Soldaten etlicher NATO-Staaten, wobei der Kommandierende General und ein Großteil des Personals von Italien gestellt wird. Im Normalfall untersteht dem Korps nur ein Unterstützungsregiment und das 1. Fernmelderegiment des italienischen Heeres, bei Bedarf kann es neben weiteren Unterstützungstruppenteilen mehrere Divisionen oder Brigaden führen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das NRDC-ITA ist Nachfolger des III. Korps des italienischen Heeres, welches in den 1950er Jahren in Mailand (wieder) aufgestellt wurde. Während des Kalten Krieges bildete es mit seinen unterstellten Verbänden die Reserve des italienischen Feldheeres in Norditalien. Zusammen mit dem IV. Korps in Bozen und dem V. Korps in Vittorio Veneto war es dem NATO-Kommando Landsouth in Verona zugeteilt. Verbände des III. Korps wurden schon in dieser Zeit für Auslandseinsätze herangezogen, so bei der Friedensmission im Libanon (1982-84). Zwischen 1991 und 1998 wurden fast alle dem Korps unterstellten Verbände aufgelöst. 1998 änderte der Korpsstab seine Bezeichnung in Comando Forze di Proiezione, dem vier Brigaden in ganz Italien unterstellt waren, welche bis zu diesem Zeitpunkt bereits aus Freiwilligen und Berufssoldaten bestanden. 2001 entstand aus diesem Kommando auf Grund eines NATO-Beschlusses das neue NRDC-IT, dem nur bei NATO-Operationen die dann notwendigen Verbände unterstellt werden.

Unter Generalleutnant Mauro Del Vecchio führte der Stab des NRDC-IT von August 2005 bis Mai 2006 die internationale Schutztruppe ISAF in Afghanistan. Im weiteren Verlauf stellte das Korps dort Führungspersonal.

Wappen[Bearbeiten]

Auf dem Wappen des Korpsstabes sind die italienischen Nationalfarben zu sehen, im inneren Schild die Farben der Stadt Mailand (rot-weiß). Der Adlerkopf und der Spruch ubique celere („überall schnell“) weisen nicht nur auf die Aufgaben des Korps hin, sondern auch auf eine ehemalige schnelle Division (3a divisione celere), deren Traditionen man offiziell ebenfalls weiterführt.

Weblink[Bearbeiten]