NBA 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
National Basketball Association
◄ vorherige Saison 1989/90 nächste ►
Dauer 3. November 1989 –
22. April 1990
Anzahl der Spiele 82
Anzahl der Teams 29
Reguläre Saison
Beste Bilanz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
Saison MVP Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Magic Johnson
Playoffs
Eastern-Champion Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
  Zweitplatziertes Team      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
Western-Champion Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
  Zweitplatziertes Team      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio Spurs
Finals
NBA-Meister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
   Vizemeister      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Portland Trail Blazers
Finals MVP Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Isiah Thomas

Die NBA-Saison 1989/90 war die 44ste Saison der National Basketball Association. Meister wurden wie auch schon im Jahr zuvor die Detroit Pistons, indem sie die Portland Trail Blazers im Finale mit 4:1 besiegten.

Saisonnotizen[Bearbeiten]

  • Die Minnesota Timberwolves und die Orlando Magic kamen als 26. und 27. Franchise in die NBA.
  • Alle Teams aus Texas erreichten dir Playoffs. Dies geschah erst wieder 2004.
  • Das All-Star-Game fand in Miami, Florida statt. Das Team der Eastern Conference gewann mit 130:113 gegen das Team der Western Conference.
  • Nach 37 Jahren Amtszeit gab Johnny Most seinen Job als Radiosprecher der Boston Celtics ab. Sein Radiokommentar "Havlicek stole the ball!!" in den Eastern Conference Finals 1965 war zur Legende geworden.[1]
  • Zum neunten Mal in Folge erreichten die Los Angeles Lakers als Mannschaft mit der besten Bilanz in der Western Conference die Play-offs. Dies sollte ihnen in der Folge erst 2000 wieder gelingen.
Magic Johnson, Gewinner des MVP-Titels

















Endstände[Bearbeiten]

S = Siege, N = Niederlagen, PCT = prozentualer Sieganteil, P = Rückstand auf Divisionsführenden

In Klammern sind die Platzierungen in den Setzlisten der jeweiligen Conference-Playoffs aufgeführt.

Eastern Conference
Atlantic Division
# Team S N PCT P
1 Philadelphia 76ers (2) 53 29 .646 -
2 Boston Celtics (4) 52 30 .634 1
3 New York Knicks (5) 45 37 .549 8
4 Washington Bullets 31 51 .378 22
5 Miami Heat 18 64 .220 35
6 New Jersey Nets 17 65 .207 36
Central Division
# Team S N PCT P
1 Detroit Pistons (1) 59 23 .720 -
2 Chicago Bulls (3) 55 27 .671 4
3 Milwaukee Bucks (6) 44 38 .537 15
4 Cleveland Cavaliers (7) 42 40 .512 17
5 Indiana Pacers (8) 42 40 .512 17
6 Atlanta Hawks 41 41 .500 18
7 Orlando Magic 18 64 .220 41
Western Conference
Midwest Division
# Team S N PCT P
1 San Antonio Spurs (2) 56 26 .683 -
2 Utah Jazz (4) 55 27 .671 1
3 Dallas Mavericks (6) 47 35 .573 9
4 Denver Nuggets (7) 43 39 .524 13
5 Houston Rockets (8) 41 41 .500 15
6 Minnesota Timberwolves 22 60 .268 34
7 Charlotte Hornets 19 63 .232 37
Pacific Division
# Team S N PCT P
1 Los Angeles Lakers (1) 63 19 .768 -
2 Portland Trail Blazers (3) 59 23 .720 4
3 Phoenix Suns (5) 54 28 .659 9
4 Seattle SuperSonics 41 41 .500 22
5 Golden State Warriors 37 45 .451 26
6 Los Angeles Clippers 30 52 .366 33
7 Sacramento Kings 23 59 .280 40

NBA-Auszeichnungen[Bearbeiten]

Playoffs[Bearbeiten]

In der ersten Playoffrunde wurde im Best-of-Five-System gespielt, ab der zweiten Runde dann im Best-Of-Seven-System.

  Erste Runde   Conference Semifinals   Conference Finals   NBA Finals
                                     
1 Detroit 3  
8 Indiana 0  
  1 Detroit 4  
  5 New York 1  
4 Boston 2
5 New York 3  
    1 Detroit 4  
Eastern Conference
  3 Chicago 3  
3 Chicago 3  
6 Milwaukee 1  
  3 Chicago 4
  2 Philadelphia 1  
2 Philadelphia 3
7 Cleveland 2  
  E1 Detroit 4
  W3 Portland 1
1 L. A. Lakers 3  
8 Houston 1  
  1 L. A. Lakers 1  
  5 Phoenix 4  
4 Utah 2
5 Phoenix 3  
  5 Phoenix 2
Western Conference
  3 Portland 4  
3 Portland 3  
6 Dallas 0  
  3 Portland 4
  2 San Antonio 3  
2 San Antonio 3
7 Denver 0  

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. # 05 Spike TV Greatest Moments in NBA History. YouTube, 15. August 2008, abgerufen am 28. April 2012 (englisch, Fernseh-Rückschau).