NGC 1300

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 1300
Hubble2005-01-barred-spiral-galaxy-NGC1300.jpg
NGC 1300 aufgenommen mit der ACS-Kamera des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 1300
Sternbild Eridanus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 03h 19m 40,8s[1]
Deklination -19° 24′ 40″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SB(s)bc  [2]
Helligkeit (visuell) 10,3 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 11,1 mag [3]
Winkelausdehnung 6,0′ × 3,3′ [1]
Flächenhelligkeit 13,7 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Eridanus-Galaxienhaufen  
Rotverschiebung +0,005267 ± 0,000013  [1]
Radialgeschwindigkeit (+1575 ± 4) km/s  [1]
Entfernung 69 Mio. Lj  
Durchmesser 115.000 Lj
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Datum der Entdeckung 11. Dezember 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 1300 • UGCA 66 • PGC 12412 • ESO 547-31 • MCG -03-09-018 • IRAS 03174-1935 • 2MASX J03194107-1924408 • SGC 031725-1935.5 • GC 689 • h 2522 • HIPASS J0319-19 • AGC 22472
Aladin previewer

NGC 1300 ist die Bezeichnung einer Balkenspiralgalaxie im Sternbild Eridanus. NGC 1300 hat einen Durchmesser von etwa 115.000 Lichtjahren und befindet sich in einer Entfernung von 21 Megaparsec (rund 70 Millionen Lichtjahre). Die Galaxie hat eine Helligkeit von 10,3 mag und eine Winkelausdehnung von 6,0' × 3,3'. NGC 1300 ist ein prägnantes Beispiel einer Balkenspiralgalaxie.
Das Zentrum der Galaxie weist eine interessante Spiralstruktur mit einem Durchmesser von ca. einem Kiloparsec auf.

Die Galaxie NGC 1300 wurde am 11. Dezember 1835 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: NGC 1300 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c SIMBAD Query
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  3. a b c Students for the Exploration and Development of Space