NGC 4151

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 4151
NGC 4151.jpg
NGC 4151. Blau: Röntgenstrahlung, Gelb: Optisch, Rot: Radiowellen
DSS-Bild von NGC 4151
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 10m 32,6s[1]
Deklination +39° 24′ 20,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R')SAB(rs)ab: Sy1.5  [1]
Helligkeit (visuell) 10,3 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 11,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 6,3′ × 4,5′ [1]
Flächen­helligkeit 13,8 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+3.319 ± 10) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+995 ± 3) km/s  [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 17. März 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 4151 • UGC 7166 • PGC 38739 • Z 215.45 • MCG +7-25-44 • KUG 1208+396A • GC 2756 • H 1.165 • h 1111 •
Aladin previewer

NGC 4151, auch "Saurons Auge" genannt, ist eine Balkenspiralgalaxie vom Typ SBab und liegt im Sternbild Jagdhunde. Die Galaxie hat eine Winkelausdehnung von 6,3' × 4,5' und eine scheinbare Helligkeit von 10,3 mag und wurde am 17. März 1787 von William Herschel entdeckt. Die Entfernung zur Erde beträgt nach neuesten Messungen (2014) 62 Millionen[3] Lichtjahre. Im Zentrum der Galaxie befindet sich ein supermassereiches Schwarzes Loch, welches Röntgenstrahlung emittiert. Der genaue Ursprung dieser Strahlung ist bislang ungeklärt (Stand: März 2011)[4].

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS
  3. http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18296-2014-11-27.html
  4. NGC 4151: An active black hole in the "Eye of Sauron". Astronomy magazine. 11. März 2011. Abgerufen am 20. März 2011.


--212.29.41.30 16:15, 9. Dez. 2014 (CET)CRM