NGC 4236

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 4236
NGC 4236 I FUV g2006.jpg
Aufnahme von GALEX
DSS-Bild von NGC 4236
Sternbild Drache
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 16m 42,1s[1]
Deklination +69° 27′ 45,3″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SB(s)dm  [1]
Helligkeit (visuell) 10,1 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 10,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 21,9′ × 7,2′ [1]
Flächen­helligkeit 15,4 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit M81-Gruppe  
Rotverschiebung (+0 ± 13) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit +0 ± 4 km/s  [1]
Entfernung 14,5 Mio. Lj  
Durchmesser 75.000 Lj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 6. April 1793
Katalogbezeichnungen
NGC 4236 • UGC 7306 • PGC 39346 • Z 335.8 • MCG +12-12-4 • IRAS 12140+6947 • GC 2825 • H 5.51 • h 1163 • Kara 523
Aladin previewer

NGC 4236 ist eine Balkenspiralgalaxie vom Hubble-Typ SB(n)dm im Sternbild Drache am Nordsternhimmel. Sie ist rund 14,5 Millionen Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 75.000 Lichtjahren. In der Nähe von NGC 4236 befindet sich eine weitere Galaxie, welche als NGC 4236-2 bezeichnet wird.
NGC 4236 gilt als ein Mitglied der M81-Gruppe, zu der außer M81 noch M82, NGC 2403, NGC 2976 und viele weitere gehören.

NGC 4236 wurde am 6. April 1793 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt[3].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS
  3. http://cseligman.com/text/atlas/ngc420.htm