NGC 4314

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Daten von NGC 4314
NGC 4314HST1998-21-b-full.jpg
Der Kernbereich der Balkenspiralgalaxie NGC 4314 aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 4314
Sternbild Haar der Berenike
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 22m 32s[1]
Deklination +29° 53′ 43″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Haar der Berenike  
Helligkeit (visuell) +10,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) +11,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung 4,2′ × 3,7′ [1]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+3.212 ± 17) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+963 ± 5) km/s  [1]
Entfernung 40 Mio. Lj  
Geschichte
Entdeckungsdatum 13. März 1785
Katalogbezeichnungen
NGC 4314 • UGC 7443 • PGC 40097 • Z 158.93 • MCG +5-29-75 • IRAS 12200+3010 • KUG 1220+301 • GC 2881 • H 1.76 • h 1204 •
Aladin previewer

NGC 4314 ist die Bezeichnung einer Balkenspiralgalaxie im Sternbild Haar der Berenike, welche etwa 40 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Im Inneren von NGC 4314 besteht ein Ring von etwa 1000 Lichtjahren Radius aus sehr jungen, etwa 5 Millionen Jahre alten Sternen. Zu erkennen an der blauen Farbe auf dem Bild von Hubble. Das ist eher ungewöhnlich, da die Sternentstehungsgebiete sich normalerweise in den Spiralarmen befinden. NGC 4314 wurde am 13. März 1785 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS