NGC 4526

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 4526
SN1994D.jpg
Die Galaxie NGC 4526 mit der Supernova 1994D (heller Punkt links unten) aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 4526
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 34m 03,16s[1]
Deklination +07° 41′ 57,7″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(s)0^0^:  [2]
Helligkeit (visuell) 9,6 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,6 mag [3]
Winkelausdehnung 6,61′ × 2,82′ [1]
Flächenhelligkeit 12.6 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+2.010 ± 50) ⋅ 10-6  [1]
Radialgeschwindigkeit (+602 ± 15) km/s  [1]
Entfernung ca. 55 Mio. Lj  
Durchmesser 105.000 Lj
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Datum der Entdeckung 13. April 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 4526 • UGC 7718 • PGC 41772 • Z 42.155 • MCG +1-32-100 • IRAS 12315+0758 • 2MASX J12340302+0741569 • VCC 1535 • GC 3075 • H 1.31 • h 1329 •
Aladin previewer

NGC 4526 ist die Bezeichnung einer Galaxie im Sternbild Jungfrau und gehört zum Virgo-Galaxienhaufen. NGC 4526 hat eine Winkelausdehnung von 6,6' × 2,8' und eine scheinbare Helligkeit von 9,6 mag. In NGC 4526 wurden die beiden Supernovae SN 1969E und SN 1994D beobachtet.

Die Galaxie wurde am 13. April 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c SIMBAD
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS