NGC 4603

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
Daten von NGC 4603
NGC 4603.jpg
Die Galaxie NGC 4603 aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
DSS-Bild von NGC 4603
Sternbild Zentaur
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 40m 55,21s[1]
Deklination -40° 58′ 35,0″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(rs)bc  
Helligkeit (visuell) +12,4 mag [2]
Helligkeit (B-Band) +13,1 mag [2]
Winkelausdehnung 3,4′ × 2,5′ [1]
Flächenhelligkeit 14,6 mag/arcmin2 [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Centaurus-Haufen (Abell 3526)  
Rotverschiebung (+8.647 ± 20) ⋅ 10-6  [1]
Radialgeschwindigkeit +2592 ± 6 km/s  [1]
Entfernung 108 ⋅ 106 Lj  
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Datum der Entdeckung 8. Juni 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 4603 • PGC 42510 • ESO 322-52 • MCG -7-26-28 • IRAS 12382-4042 • GC 3141 • h 3406 • AM 1238-404
Aladin previewer

NGC 4603 ist eine Galaxie im Sternbild Zentaur und ist 108 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. NGC 4603 ist Mitglied des Galaxienhaufens Zentaur mit hunderten von Galaxien. Die lokale Gruppe, zu der auch unsere Milchstraße gehört, nähert sich diesem Galaxienhaufen mit einer Geschwindigkeit von etwa 1,5 Millionen Kilometer pro Stunde, angezogen von dessen Gravitation.

Neben NGC 4603 gibt es in derselben Region des Himmels noch vier weitere Galaxien mit ähnlichen Namen: NGC 4603A, NGC 4603B, NGC 4603C und NGC 4603D.

Die Galaxie NGC 4603 wurde am 8. Juni 1834 von dem britischen Astronomen John Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS