NGC 5613

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 5613
Aufnahme der Galaxien NGC 5613, NGC 5614 und NGC 5615 (von rechts nach links) mit einem 80cm-Teleskop. NGC 5613 liegt rechts unterhalb der Mitte.
Aufnahme der Galaxien NGC 5613, NGC 5614 und NGC 5615 (von rechts nach links) mit einem 80cm-Teleskop. NGC 5613 liegt rechts unterhalb der Mitte.
DSS-Bild von NGC 5613
Sternbild Bärenhüter
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 24m 05,9s
Deklination +34° 53′ 33″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R)SAB(r)0+  
Helligkeit (visuell) 14,3 mag
Helligkeit (B-Band) 15,2 mag
Winkel­ausdehnung 0,5' × 0,4'
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.028333 (+/-0.000167)  
Radial­geschwin­digkeit 8494 (+/-50) km/s  
Geschichte
Entdeckung William Parsons
Entdeckungsdatum 1. März 1851
Katalogbezeichnungen
NGC 5613 • UGC 9228 • PGC 51433 • MCG 6-32-21 • 2MASX J14240596+3453310 • Arp 178 NED01 • VV 77 • NPM1G +35.0310
Aladin previewer

NGC 5613 ist eine Balkenspiralgalaxie vom Hubble-Typ SB0-a im Sternbild Bärenhüter am Nordsternhimmel. Gemeinsam mit ihren Begleitern NGC 5614 und NGC 5615 bildet sie das interaktive Trio Arp 178.

Die Galaxie wurde am 1. März 1851 von dem irischen Astronom William Parsons entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]