NGC 5713

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 5713
NGC 5713SST.jpg
Aufnahme des Spitzer-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 5713
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 40m 11,5s[1]
Deklination -00° 17′ 21″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)bc pec HII  [2]
Helligkeit (visuell) 11,0 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 11,8 mag [3]
Winkel­ausdehnung 2,8′ × 2,1′ [1]
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-5746-Gruppe
Virgo III-Gruppe  [4]
Rotverschiebung +0,006334 ± 0,000023  [2]
Radial­geschwin­digkeit (+1899 ± 7) km/s  [2]
Entfernung 82 Mio. Lj  [5]
Durchmesser 70.000 Lj [4]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 11. April 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 5713 • UGC 9451 • PGC 52412 • CGCG 19-77 • MCG +0-37-22 • IRAS 14376-0004 • 2MASX J14401152-0017211 • GC 3964 • H 1.182 • h 1857 • VIII Zw 447
Aladin previewer

NGC 5713 ist eine Balkenspiralgalaxie im Sternbild Jungfrau und ist etwa 82 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. NGC 5713 interagiert mit der Nachbargalaxie NGC 5719.

NGC 5713 wurde am 11. April 1787 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b SIMBAD Database
  2. a b NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c Students for the Exploration and Development of Space
  4. a b Atlas of the Universe
  5. NOAO