NGC 7392

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 7392
NGC7392-hst-606.png
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
DSS-Bild von NGC 7392
Sternbild Wassermann
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 22h 51m 48,74s[1]
Deklination -20° 36′ 29,1″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R':)SB(rs)ab  [1]
Helligkeit (visuell) 11,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,6 mag [2]
Winkelausdehnung 2,1′ × 1,3′ [1]
Flächenhelligkeit 12,9 mag/arcmin2 [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,010647 ± 0,000033  [1]
Radialgeschwindigkeit (+3192 ± 10) km/s  [1]
Entfernung
(Hubbledistanz)
vrad / H0
(145 ± 10) ⋅ 106 Lj
(44,6 ± 3,1) Mpc
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Datum der Entdeckung 11. September 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 7392 • PGC 69887 • ESO 603-22 • MCG -4-53-40 • IRAS 22491-2052 • 2MASX J22514874-2036292 • SGC 224908-2052.4 • GC 4850 • H 2.702 • h 2186 •
Aladin previewer

NGC 7392 ist eine Balkenspiralgalaxie vom Typ SBbc und liegt im Sternbild Wassermann. Sie hat eine Winkelausdehnung von 2,1′ × 1,3′ und eine scheinbare Helligkeit von 11,8 mag. NGC 7392 wurde am 11. September 1787 von William Herschel entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c SEDS

Weblinks[Bearbeiten]