Arp 65

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von NGC 93)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arp 65
(NGC 90, NGC 93)
Sig05-005-crop.jpg
Kombinierte SST-Aufnahmen bei 3,6 µm (blau) und 8,0 µm (rot); rechts NGC 90, links NGC 93
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Andromeda
Rektaszension 215900h 21m 59s
Deklination Expression-Fehler: Unerkanntes Satzzeichen „,“+22° 24,4′
Erscheinungsbild
Helligkeit (B-Band) NGC 90: ca. 14,5 mag
NGC 93: ca. 14,7 mag
Winkelausdehnung NGC 90: 1′,9 × 0′,8
NGC 93: 1′,4 × 0′,6
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-80-Gruppe
Rotverschiebung ca. 0,018
Heliozentrische Radialgeschwindigkeit ca. 5400 km/s
Entfernung ca. 70 Mpc
ca. 200 MLj
Geschichte
Entdeckung William Parsons, 26. Oktober 1854
Heinrich Louis d’Arrest, 5. Oktober 1864
Herman Schultz, 17. Oktober 1866
Bezeichnungen und Katalogeinträge
NGC 90: UGC 208 • PGC 1405 • MCG +4-2-11 • CGCG 479-13

NGC 93: UGC 209 • PGC 1412 • MCG +4-2-12 • CGCG 479-15

Arp 65 ist ein wechselwirkendes Paar zweier Spiralgalaxien mit etwa der gleichen Masse. Die beiden Galaxien sind auch als NGC 90 und NGC 93 bekannt und liegen im Sternbild Andromeda, wobei NGC 93 von der Erde aus gesehen östlich von NGC 90 liegt. Arp 65 ist etwa 70 Mpc entfernt.

Arp 65 in verschiedenen Frequenzbereichen aufgenommen von Spitzer und GALEX


Die Galaxien wurden unabhängig voneinander vom irischen Astronomen William Parsons und seinen Mitarbeitern (26. Oktober 1854), von Heinrich Louis d’Arrest (5. Oktober 1864) und von Herman Schultz (17. Oktober 1866) entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten]