NHL (Spieleserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL
Entwickler aktuell:
EA Canada
ehemals:
Park Place Productions
EA Black Box
Publisher Electronic Arts
Erster Titel NHL Hockey (1991)
Letzter Titel NHL 15 (2014)
Plattform(en) aktuelle Plattformen:
Xbox One, PS4
frühere Plattformen:
Windows, MS-DOS, PlayStation, PlayStation 2, PlayStation 3, PlayStation Portable, Game Boy, Game Boy Color, Game Boy Advance, Game Gear, Mega Drive, Saturn, SNES, Nintendo 64, Gamecube, Xbox, Xbox 360
Lizenzen NHL
Genre(s) SportEishockey

Die NHL-Serie des US-amerikanischen Softwareentwicklers EA Sports ist eine Eishockey-Computerspielreihe, die jährlich um einen Titel mit aktuellen Daten und Features erweitert wird.

Features[Bearbeiten]

Logo der NHL Logo der Elitserien Logo der DEL Logo der SM-liiga Logo der Extraliga Logo der American Hockey League Logo der Swiss National League Logo der Canadian Hockey League

Die Mannschaften der namengebenden NHL sind komplett lizenziert. Nach und nach wurde die Riege der spielbaren Mannschaften um europäische Topligen (die deutsche DEL, die schwedische Elitserien, die finnische SM-liiga, die tschechische Extraliga, die russische Superliga, die Schweizer National League A), nordamerikanische Profi- und Juniorenligen (AHL, CHL) sowie um Nationalmannschaften ergänzt.

Die Anzahl der spielbaren Turniere schwankt in jeder Version. Neben dem Freundschaftsspiel-, dem Turnier- bzw. Playoff- sowie sogenannten Dynasty-Modus, in dem man eine mehrjährige Managerkarriere bei einem bestimmten Verein beginnen kann, gehörten in einzelnen Versionen auch immer wieder bestimmte Turniere, wie z. B. der World Cup of Hockey zu den Features der NHL-Reihe. Zudem verfügen die einzelnen Teile sowohl über einen Mehrspielermodus wie auch einen Editor, mit dem man Änderungen im Spiel, wie z. B. Spieleraussehen, Taktiken und Mannschaftsaufstellungen ändern sowie komplett neue Spieler oder Teams erstellen kann. In den neueren Teilen hat man die Möglichkeit, ehemalige NHL-Franchises wiederzubeleben und mit ihnen eine Karriere zu beginnen.

In den einzelnen Teilen sind verschiedene Spielstärken vorhanden, die es dem Spieler ermöglichen, sich kontinuierlich vom einfachsten bis hin zum schwersten Schwierigkeitsgrad zu steigern. Authentische Sounds, Fangesänge und die Verpflichtung bekannter Kommentatoren, wie z. B. Jim Hughson oder Gary Thorne tragen ebenfalls zur gesteigerten Realität mit jedem Teil der Reihe bei. Seit NHL 2000 enthält jedes Spiel einen Soundtrack von verschiedenen bekannten Rockbands, wie z. B. Garbage, Sum 41, Ash, Bullet for My Valentine, Franz Ferdinand, Billy Talent, Barenaked Ladies, Jimmy Eat World, Queens of the Stone Age, Anti-Flag oder Hurt.

Titel[Bearbeiten]

Titel Jahr Plattform Spieler auf dem Cover Anmerkung
NHL Hockey 1991 MD Kelly Hrudey (US-Version) In Europa erschien das Spiel unter dem Namen EA Hockey, da die NHL-Lizenzen nur für den amerikanischen Markt erworben wurden.
NHLPA Hockey '93 1992 MD, SNES Rod Brind'Amour, Mike Richter, Randy Moller Im Gegensatz zu NHL Hockey waren im Nachfolger von 1993 zwar alle NHLPA-Lizenzen erhalten, dieses Mal musste jedoch auf einige NHL-Lizenzen verzichtet werden, sodass dieses Mal keine Original-Teamnamen im Spiel enthalten sind.
NHL '94 1993 DOS, Sega Mega CD, MD, SNES Tomas Sandström, Andy Moog
NHL 95 1994 DOS, GB, GG, MD, SNES Alexei Kovalev, Kirk McLean erschien auf dem Game Gear als NHL Hockey
NHL 96 1995 DOS, GB, MD, SNES Scott Stevens, Steve Yzerman
NHL 97 1996 DOS, PS1, SAT, MD, SNES, Win John Vanbiesbrouck Erstmals sind mit Kanada, den USA und Russland Nationalmannschaften enthalten; zwei weitere Teams enthalten eine Zusammenstellung von europäischen Topspielern.
NHL 98 1997 PS1, SAT, MD, SNES, Win Peter Forsberg Erstmals sind deutsche Kommentatoren enthalten.
NHL 99 1998 N64, PS1, Win Eric Lindros
NHL 2000 1999 GBC, PS1, Win Chris Pronger Auf dem Cover der europäischen Version ist Markus Naslund abgebildet.
NHL 2001 2000 PS1, PS2, Win Owen Nolan Auf dem Cover der europäischen Version ist Jere Lehtinen abgebildet. Als deutscher Kommentator ist Marc Hindelang zu hören.
NHL 2002 2001 GBA, PS2, Win, Xbox Mario Lemieux Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde ein Patch veröffentlicht, der den bisherigen Ladebildschirm der New York Rangers ersetzte, da dort das World Trade Center abgebildet war. Die neue Version zeigt die Freiheitsstatue.
NHL 2003 2002 GC, PS2, Win, Xbox Jarome Iginla
NHL 2004 2003 GC, PS2, Win, Xbox Dany Heatley, auf späteren Veröffentlichungen Joe Sakic Drei der besten europäischen Ligen (DEL, Elitserien, SM-liiga) wurden implementiert.
NHL 2005 2004 GC, PS2, Win, Xbox Markus Naslund Auf dem Cover der europäischen Version befindet sich Olli Jokinen. Enthält die IIHF-Lizenz; erstmals ist somit der World Cup of Hockey im Spiel enthalten.
NHL 06 2005 GC, PS2, Win, Xbox Vincent Lecavalier Auf dem Cover der europäischen Version befindet sich Tuomo Ruutu. Internationale Lizenzen sind nicht mehr enthalten. In der PS2-Version ist NHL '94 als Bonusspiel versteckt.
NHL 07 2006 Xbox 360, PS2, PSP, Win, Xbox Alexander Ovechkin Auf dem Cover der schwedischen Version ist Henrik Lundqvist, auf dem der finnischen Version Teemu Selänne abgebildet. Mit der tschechischen Extraliga wurde die vierte europäische Spitzenliga eingeführt.
NHL 08 2007 PS3, Xbox 360, PS2, Win Eric Staal Für verschiedene europäische Länder wurden wieder eigene Cover mit Topspielern aus dem jeweiligen Land gestaltet: Jaromir Jagr (Tschechien), Teemu Selänne (Finnland), Mark Streit (Schweiz), Henrik Zetterberg (Schweden). Die American Hockey League (AHL) ist als neue Liga enthalten.
3 on 3 NHL Arcade 2009 PS3, Xbox 360 -
NHL 09 2008 PS3, Xbox 360, PS2, Win Dion Phaneuf Coverstars der länderspezifischen Versionen: Alexander Ovechkin (Russland), Daniel Alfredsson (Schweden), Patrik Elias (Tschechien). Erstmals kann man die russische Superliga spielen.
NHL 10 2009 PS3, Xbox 360 Patrick Kane Coverstars der länderspezifischen Versionen: Mikkel Boedker (Dänemark), Mikko Koivu (Finnland), Mark Streit (Schweiz), Nicklas Bäckström (Schweden). Die Mannschaften der schweizerischen National League A sind erstmals spielbar
NHL 11 2010 PS3, Xbox 360 Jonathan Toews Coverstars der länderspezifischen Versionen: Daniel und Henrik Sedin (Schweden), Mark Streit (Schweiz). Erstmals ist es auch möglich, mit den Teams der Canadian Hockey League aufs Eis zu gehen.
NHL Slapshot 2010 Wii Wayne Gretzky
NHL 12 2011 PS3, Xbox 360 Steven Stamkos Auf dem Cover der schweizerischen Version ist Jonas Hiller abgebildet.
NHL 13 2012 PS3, Xbox 360 Claude Giroux Auf dem Cover der schweizerischen Version ist Roman Josi abgebildet. In Ottawa sowie in Québec wurden spezielle Editionen herausgebracht; abgebildet sind Mika Zibanejad bzw. P. K. Subban
NHL 14 2013 PS3, Xbox 360 Martin Brodeur In Edmonton, Toronto und Ottawa wurden spezielle Editionen des Spiels herausgebracht; die Coverstars sind Jordan Eberle, James van Riemsdyk und Craig Anderson. Auf einer schwedischen Sonderedition des Spiels sind Mattias Janmark-Nylén, William Karlsson, Patrik Hersley, Linus Klasen und Dick Axelsson abgebildet. In Finnland gibt es eine SM-Liiga-Edition; abgebildet ist jedes Team der Liga.
NHL 15 2014 PS4, XBO, PS3, Xbox 360 Patrice Bergeron Auf der schweizerischen Version ist Nino Niederreiter abgebildet. Auf einer schwedischen Sonderedition des Spiels sind Niclas Andersén, Mikael Tellqvist, Robin Figren, Fredrik Pettersson-Wentzel, Mattias Tedenby, Jens Bergenström, Chad Kolarik, Per Ledin, Samuel Påhlsson, Erik Forssell, Tomi Kallio und Jared Aulin.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]