NHL 1918/19

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Logo 2005.svg National Hockey League
◄ vorherige Saison 1918/19 nächste ►
Meister: Montréal CanadiensMontréal Canadiens Montréal Canadiens
• NHL  |  PCHA •

Die NHL-Saison 1918/19 war die zweite Spielzeit der National Hockey League. Die Saison wurde in einer Vorrunde mit zehn Spielen und einer Rückrunde mit acht Spielen ausgetragen. In der Vorrunde absolvierte jedes Team 20 Spiele. Die Saison war ursprünglich in zwei Hälften mit jeweils zehn Spielen geplant. Doch durch den Rückzug der Toronto Arenas aufgrund finanzieller Probleme wurden in der zweiten Hälfte nur acht Spiele ausgetragen. Montreals Topscorer der Vorsaison Joe Malone brachte es in dieser Saison nur auf zehn Spiele. Er hatte in Quebec einen Beruf angetreten. Da nur noch zwei Mannschaften in der Liga übrig blieben wurde erstmals eine Best-of-seven-Serie ausgetragen, deren Gewinner auf den Meister der Pacific Coast Hockey Association traf um den Stanley-Cup-Sieger zu ermitteln. Dort trafen die Montréal Canadiens auf die Seattle Metropolitans. Nachdem beide Teams je zweimal gewonnen hatten und ein Spiel unentschieden endete, erkrankten fünf Spieler und der Manager der Canadiens an der spanischen Grippe, einer Epidemie, die um die ganze Welt ging. Am 1. April wurde die Saison abgesagt, fünf Tage später starb Montreals Verteidiger „Bad“ Joe Hall im Seattle Columbus Sanatorium.

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Montréal CanadiensMontréal Canadiens Montréal Canadiens 10 7 3 0 57 50 14
Ottawa SenatorsOttawa Senators Ottawa Senators 10 5 5 0 39 39 10
Toronto Maple LeafsToronto Arenas Toronto Arenas 10 3 7 0 42 49 6
GP W L T GF GA Pts
Ottawa SenatorsOttawa Senators Ottawa Senators 8 7 1 0 32 14 14
Montréal CanadiensMontréal Canadiens Montréal Canadiens 8 3 5 0 31 28 6
Toronto Maple LeafsToronto Arenas Toronto Arenas 8 2 6 0 22 43 4

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte

Spieler Team GP G A Pts
Newsy Lalonde Montréal 17 22 10 32
Odie Cleghorn Montréal 17 22 6 28
Frank Nighbor Ottawa 18 19 9 28
Cy Denneny Ottawa 18 18 4 22
Didier Pitre Montréal 17 14 5 19
Alf Skinner Toronto 17 12 4 16
Harry Cameron Toronto 14 11 3 14
Jack Darragh Ottawa 14 11 3 14
Ken Randall Toronto 15 8 6 14
Sprague Cleghorn Montréal 18 7 6 13

Stanley-Cup-Playoffs[Bearbeiten]

Alle Spiele fanden im Jahr 1919 statt

NHL-Finale[Bearbeiten]

Montréal Canadiens vs. Ottawa Senators
Datum Auswärtsteam Heimteam
22. Februar Ottawa 4 8 Montréal
27. Februar Ottawa 3 5 Montréal
1. März Ottawa 3 5 Montréal
3. März Montréal 3 6 Ottawa
6. März Ottawa 2 4 Montréal
Montréal gewinnt die Serie mit 4:1
und zieht ins Stanley Cup Finale ein.

Stanley-Cup-Finale[Bearbeiten]

Montréal Canadiens vs. Seattle Metropolitans
Datum Auswärtsteam Heimteam
19. März Montréal 0 7 Seattle
22. März Montréal 4 2 Seattle
24. März Montréal 2 7 Seattle
26. März Montréal 0 0 Seattle
29. März Montréal 4 3 Seattle
Nachdem sechs Canadiens erkranken werden
die Finals abgebrochen
der Stanley Cup wird nicht vergeben.

Weblinks[Bearbeiten]